Spezial - Tandemrad ausfinanziert!

Die blinde Daniela beim Tandemausflug
Die blinde Daniela beim Tandemausflug

Liebe Leser der Zeitschrift "Seite an Seite"!

 

Hiermit möchte ich die Gelegenheit wahrnehmen, mich bei Ihnen liebe Leser/Innen der Zeitschrift "Seite an Seite" für die großzügige Spende betreffend mein Tandemdreirad "Duo" der Dänischen Firma PF-Mobility zu bedanken!!

 

 Mittlerweile ist mein Tandemdreirad eingetroffen, ich bin total begeistert, so auch die beiden Damen, welche bei mir persönliche Assistenz machen.

 

Bei der ersten Fahrt mit dem Tandemdreirad haben sehende Personen, welche es gewohnt sind "nur" mit einem herkömmlichen Fahrrad zu fahren oft Bedenken, daß sie vielleicht gar nicht in der Lage sind, ein solches Dreiradtandem lenken zu können. Darum war es mir von Anfang an enorm wichtig, daß ich das Tandemdreirad zusammen mit beiden persönlichen Assistentinnen ausprobieren kann, um so sichergehen zu können, das die Anschaffung eines solchen Spezialrades auch für alle Beteiligten bedienbar ist als auch vor allem wirklich Sinn macht!!

 

Vor allem der Elektromotor, welcher für die Tretunterstützung gedacht ist, ist eine unschätzbare Hilfe beim Treten als auch Fahren, was mich an dieser Tretunterstützung so fasziniert ist, das die Steuerung direkt an meiner Beifahrerseite am Festhaltegriff montiert ist, und ich diese völlig unabhängig vom Tandempiloten bedienen und steuern kann.

 

Für mich ist diese Unabhängigkeit extrem wichtig, vor allem im Sinne selbstbestimmt handeln zu können, es ist natürlich klar, daß eine sehende Person für mich das Lenken des Tandemdreirades übernehmen muß, jedoch das alleinige Treten war und ist mir zu wenig, schon alleine aus diesem Grund wollte ich es so handhaben dürfen als auch können, das die Elektromotorsteuerung auf meiner Beifahrerseite montiert wird, damit ich völlig unabhängig das Steuern des Elektromotors handhaben kann, also mit einem Wort selbst bestimmen kann, wann diese eingesetzt wird.

 

 Zusammen mit den "Persönlichen Assistentinnen" haben wir bereits das hochsommerliche Wetter genutzt, um einige Radausflüge zu unternehmen. In meinem Wohnort gibt es ganz wunderbare Radwege als auch Straßen, wo nur wenig Verkehr ist und man somit völlig entspannt und gemütlich radeln kann!!

 

Es ist eine Wohltat für mich, nach einem 8-Stunden Arbeitstag mit einer der beiden "Persönlichen Assistentinnen" einen Radausflug zu machen, da kann ich dann sooo richtig abschalten, mich auf die Vielfalt der Natur konzentrieren und den oftmaligen Trubel des Alltages "vergessen". Es ist ganz einfach wunderbar, die warmen Sonnenstrahlen auf der Haut zu spüren, dem Gesang der Vögel zu lauschen, den Duft von Gräsern und blühenden Blumen in der Nase zu haben, als auch ein laues Lüftchen um die Nase zu fühlen!!

 

 Ich kann es noch immer nicht glauben, daß mein sosehr ersehntes Tandemdreirad bereits bei mir im Burgenland ist, ich bin Ihnen liebe Leser/Innen der Zeitung "Seite an Seite" überaus dankbar, daß Sie mit Ihrer Spende mir dabei geholfen haben, mir diesen soooseeehr langersehnten Wunschtraum zu erfüllen!! Gerade durch diese sportliche Aktivität hat sich meine Lebensqualität um ein Vielfaches verbessert, wenn ich mit meinen "Persönlichen Assistentinnen" unterwegs bin, bleibt so Mancher stehen, um das Tandemdreirad zu bestaunen, auch darf dabei ein kleines Plauscherl nicht fehlen;-)!!

 

Ich bin so überglücklich, das mein Tandemdreirad so unendlich stabil und sicher gebaut ist, ich mich beim Fahren total sicher und äußerst wohl fühle, weiters schätze ich auch sehr, daß ich einen soooseeehr zuverlässigen Fahrradhändler gefunden habe, welcher die ganze Abwicklung der Bestellung des Tandemdreirades übernommen hat, die Lieferung so reibungslos und zuverlässig über die Bühne ging, und ich in Herrn "Weinhappl" (Fahrradhändler, welcher die ganze Abwicklung des Tandemdreirades übernommen und organisiert hat) einen Menschen gefunden habe, welcher auch in Zukunft die Wartung meines Tandemdreirades machen wird.

 

Auch habe ich in Herrn "Danielsen" (Leiter der Firma "PF-Mobility" in Dänemark) einen sehr netten Ansprechpartner gefunden, welcher es mir von Anfang an zusammen mit dem Fahrradhändler Herrn "Weinhappl" ermöglicht hat, das Tandemdreirad vor Ort auszuprobieren, Herr "Danielsen" ist hiefür eigens nach Österreich ins Burgenland gefahren, um mir die wunderbare Gelegenheit zu geben, zusammen mit den beiden "Persönlichen Assistentinnen" das Tandemdreirad auf "Herz und Nieren" zu testen, um dann eine klare Entscheidung treffen zu können.

 

 Abschließend möchte ich noch erwähnen, daß nicht nur das Tandemdreirad selbst mein Leben auf wunderbare Weise bereichert hat, sondern auch die weiteren Kontakte, welche sich mir dadurch erschlossen haben!!

 

Für mich ist es besonders wichtig, selbst mit Handicap mein leben so positiv und vielfältig als möglich gestalten zu können, nur so ist es möglich, offen als auch optimistisch in die Zukunft zu gehen, vor allem freue ich mich auf meinen baldigen herannahenden Sommerurlaub, wo ich dann den Großteil meines Urlaubes mit Radfahren verbringen kann, dies werde ich garantiert in vollen Zügen genießen!!