Partnerhund ausfinanziert!

Christoph mit Einstein
Christoph mit Einstein

Liebe Leser! Liebe Spender!

 

Bis zu meinem 10. Lebensjahr war für mich die Welt in Ordnung. Doch aufgrund meiner Krankheit (Muskelschwund) verschlechterte sich schließlich meine körperliche Verfassung, so dass ich heute auf einen Elektrorollstuhl angewiesen bin. Dadurch brauche ich häufig Hilfe. Heute bin ich in der glücklichen Lage so einen wunderbaren Weggefährten und Freund wie „Einstein“, meinen Partnerhund, an meiner Seite zu haben. Es war Liebe auf den Ersten Blick.

 

Einstein wohnt nun seit April bei mir und ich bin überglücklich. Früher war ich den ganzen Tag alleine in meiner Wohnung, ging nicht raus – warum auch, und saß nur vor dem PC. WAS hätte ich sonst tun sollen? Ich hatte keinerlei Motivation und Kraft.

HEUTE geh ich täglich zweimal raus und das gleich für jeweils eineinhalb Stunden, das tut mir sehr gut, ich fühle mich viel besser. Zwischendurch wird kräftig geknuddelt, denn er ist ein richtiger Kuschelbär. Gespielt wird natürlich auch. Einstein ist mir eine große Hilfe, er kann mir Dinge vom Boden aufheben, die mir runtergefallen sind, er öffnet mir die Tür und dreht das Licht auf und ab. Sogar beim Socken Ausziehen hilft er mir. Aber das Wichtigste: Ich bin nicht mehr alleine!

 

Er ist nicht nur mein Freund, er ist wirklich ein Genie – EINSTEIN eben ;)

 

Ich bedanke mich von ganzem Herzen bei allen Menschen, die gespendet haben um mir dieses Glück zu ermöglichen!

 

Christoph Mayer