Paragolf EM - Integrationsturnier

Andi Goldberger & Co. von behinderten Golfspielern begeistert

 

Die Paragolf-Europameisterschaft in Zell am See wurde mit dem Integrationsturnier "Play Together" eröffnet. Andreas Goldberger, Thomas Geierspichler, Berni Gruber, Proette Nicole Gergely, Hundertwasser-Schüler Horst Kordes und Sueli Menezes staunten nicht schlecht über die Leistungen der blinden Golfspieler, jenen mit Amputationen, Spastikern, Golfern mit Krücken und Rollstuhlfahrern ...

 

"So etwas hab ich noch nicht gesehen. Unglaublich, welche Leistungen diese Menschen auf dem Golfplatz vollbringen", schnaufte der ehemalige Skisprungstar Andreas Goldberger beim neunten Loch am GC Zell am See. Der Oberösterreicher mit Handicap 12,5 und Hundertwasser-Meisterschüler Horst Kordes bildeten gemeinsam mit den beiden Deutschen Christian Nachtwey und Ivars Weide einen Flight. Christian ist Erfinder des so genannten "Powergolfers", der Menschen im Rollstuhl erst das Golfspiel ermöglicht, und der ehemalige Spitzenmanager Ivars Weide begann erst im Zuge seiner Blindheit mit dem Golfsport. "Beide sind absolut beeindruckende Persönlichkeiten. Christian spielt uns in seinem Powergolfer an die Wand und auch der Ivars puttet, als ob er normal sehen könnte. Er geht die Grüns ab, testet so die Unebenheiten, wird von seiner Frau Gabi ausgerichtet und schlägt ab", sagt Goldi.

 

Die brasilianische "Amazonaskind"-Autorin Sueli Menezes erwischte den härtesten Flight: Sie spielte mit dem vierfachen schwedischen Europameister Johan Kammerstadt, einem Plus-Handicapper. "Aber heute spielen wir zum Glück nicht gegen- sondern miteinander", scherzt die Bestseller-Autorin. "Wenn wir auf dem Platz sind, merkt man gar nicht, dass Johan eine Behinderung hat. Es ist generell schön zu sehen, mit welcher Freude die Menschen hier auftreten."

 

Paralympicssieger Thomas Geierspichler eröffnete als EM-Botschafter bei traumhaftem Wetter die Veranstaltung. "Ich hätte gerne mitgespielt, aber leider muss ich heute noch nach Südafrika. Mittlerweile fühle ich mich auf dem Golfplatz sehr wohl und freue mich auf die nächsten Abschläge", meinte der mittlerweile begeisterte Salzburger Golfer. Als Zaungast kam Olympiasieger Bernhard Gruber direkt vom Schanzentraining in Bischofshofen nach Zell am See. "Wir hatten Schanzentraining für die Meisterschaften nächste Woche und ließ mir die Einladung nicht entgehen. Es ist beeindruckend, mit welchem Spirit die Paragolfer auftreten", sagte der Hobbygolfer aus dem Gasteiner Tal.

 

Nach der Runde trafen sich alle TeilnehmerInnen im Clubhaus, wo Berni Gruber mit Manfred Auer über vergangene Zeiten redete. Der ehemalige ÖSV-Behindertenskifahrer Manfred Auer ist das jüngste Mitglied im ambitionierten Team der Österreicher. Noch heuer nahm er an den Paralympics in Vancouver teil, ehe er die Skier an den Nagel hängte und auf den Golfsport umsattelte.

 

Download
Bildbericht zum Spiel
Das Spiel.pdf
Adobe Acrobat Dokument 8.5 MB
Download
Bildbericht zur Eröffnung und Siegerehrung
Siegerehrung.pdf
Adobe Acrobat Dokument 1.6 MB