Dienstmann

Menschen mit Behinderungen brauchen meist jemanden der Ihnen zur Seite steht. Was aber wenn diese Person krank ist, auf Urlaub fährt, oder wenn man einfach selbst auf Urlaub fahren will,  und der Assistenz oder Blindenführhund nicht mitgenommen werden kann?


Die Wiener haben's gut, sie haben einen

 

...Dienstmann

 

Das Unternehmen: Wer Hilft Uns – Wolfgang Hilft Uns, kurz genannt WHU, wurde von Wolfgang Fesl gegründet, um sich Ihrer alltäglichen Sorgen anzunehmen, damit Sie beruhigt in den Urlaub fahren können, oder sich auf Ihre wesentlichen Interessen und Notwendigkeiten konzentrieren zu können.


WHU oder seit Jänner 2010: „Der Dienstmann“, betreut Ihre Haustiere dort, wo sie sich am wohlsten fühlen – in ihrem Zuhause. Dadurch bleibt Ihnen der Stress eines Transportes und Aufenthaltes in einer Tierpension erspart und eine individuelle Betreuung wird gewährleistet.
Auch bei einem längeren Krankenhausaufenthalt wird Ihr Tier in Ihrem Zuhause professionell betreut, versorgt und verpflegt.


Selbstverständlich nimmt sich WHU die Zeit Ihr Tier vor Ihrer Abwesenheit kennenzulernen, um auf die individuellen Gewohnheiten und Besonder- heiten Ihres Tieres einzugehen und diese auch in Ihrer Abwesenheit berücksichtigen zu können.
Über die Jahre ihres Wirkens hindurch, haben sich Wolfgang Fesl und sein Team auch im Umgang mit behinderten Mitmenschen umfassende Kompetenzen angeeignet. Wolfgang Fesl dazu: „Behinderte Menschen wollen zu Recht genauso behandelt werden, wie diejenigen, die ohne Behinderung leben. Wir haben es uns zur Wo immer Hilfe benötigt wird, sind Wolfgang Fesl und sein Team zur Stelle.


Ob es gilt, eine allein stehende ältere Dame in die Oper zu begleiten, die Einkäufe zu erledigen, weil man mit einer Grippe oder einem gebrochenen Bein ans Bett gefesselt ist, das Jüngste vom Kindergarten abzuholen ist, weil ganz kurzfristig etwas dazwischengekommen ist, ob Sie mit Ihrem Haustier zum Tierarzt gebracht werden müssen (Herr Fesl hat auch rollstuhlgerechte Fahrzeuge), oder auch nur rasch einen Rechtsbeistand zu organisieren ist, um ein Fristversäumnis zu vermeiden, ein spezieller Arzt zu suchen ist, weil der eigene auf Urlaub ist, ganz egal, welcher Art: vertrauen Sie Ihr Problem dem Dienstmann des 21. Jahrhunderts an! Er wird Ihren Auftrag zu Ihrer höchsten Zufriedenheit erfüllen.

 

Aufgabe gemacht, hier keine ‚Befindlichkeiten‘ aufkommen zu lassen. Und Berührungsängste haben wir allesamt keine.“


So ist es für das Team eine Selbstverständlichkeit, bei einem Hausbesuch auch nachzufragen, ob ein Einkauf ansteht, sonstige Besorgungen fällig sind, oder eben Dinge zu erledigen sind, die sonst nur unter einem besonderen Aufwand zu bewältigen wären.


„Wir haben keine Pflegerausbildung, oder sind Hochqualifizierte Betreuer.“, betont der Dienstmann, „Aber wir haben alle eine hohe soziale Intelligenz und Achtung vor dem Menschen. Mehr brauchst Du in Wirklichkeit nicht: Einfach aufmerksam zuhören und die Wünsche der Kunden respektieren. Egal, ob behindert oder nicht, da machen wir keinen Unterschied.“

WHU bildet keine Blindenhunde aus, aber sie wissen um die besondere Sorgfalt mit der diese Tiere behandelt werden müssen. Ansonsten ist die Betreuung von dem so genannten „Dogs wich Jobs“ dieselbe, wie bei Tieren ohne spezieller Ausbildung. „Glauben Sie mir, die machen die gleichen Häufchen und wollen genauso gehütet werden.“ sagt Wolfgang Fesl und streichelt dabei seinen Haustiger.


Wenn Sie also die Dienste von Herrn Fesl in Anspruch nehmen wollen Rufen Sie einfach

01600 59 53 oder

www.whu.at und

www.der-dienstmann.at